Aktuelles 2016

Nächster Vereinsabend - 15.12.2017

WICHTIG: Nicht in der AWO, diese hat bis Mitte Januar geschlossen!

Weihnachtskegeln
Freitag, 15. Dezember, 20.00 Uhr
Ort:
Gasthof Jörns
Marienburger Str. 41
31199 Diekholzen

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Einfach kommen. Turnschuhe nicht vergessen.

18.11.2016

Neunte Runde

Zunächst hatte Niklas noch ein Ergebnis aus der achten Runde zu vermelden: er hatte gegen Hermann gewonnen.
In der neunten runde wurden dann vier Partien gespielt und eine kampflos entschieden (Günther erschien nicht und Jörg heimste den Punkt nach einem Zug ein). Siegfried gewann gegen Hermann, Friedrich verlor gegen Martin, Ralf gab gegen Wolle (gegen wen denn sonst?) seinen ersten halben Punkt ab, und Karl besiegte Niklas. Siehe wieder hier.

04.11.2016

Nachholtermin Vereinsmeisterschaft

Es wurden drei Partien nachgeholt. In der letzten Partie aus der ersten Runde verlor Günther gegen Ralf (Ralf hat noch immer 100%!), in der zweiten Runde gewann Niklas gegen Friedrich, und in Runde acht gab es ein Remis zwischen Karl und Klaus. Siehe auch hier.

28.10.2016

Siebte Runde Vereinsmeisterschaft

In der siebten Runde gab es etwas, was es bisher im Turnier noch nicht gab: es wurden alle Partien der Runde gespielt! Na gut, nicht ganz, Tim erschien nicht undverlor kampflos gegen Günther. Aber alle sonstigen Partien wurden am Brett entschieden, es gibt aus der siebtenRunde keine offene Partie mehr. In allen vorhergehenden Runden ist zumindest noch Ralfs Ergebnis offen. Doch die Ernte ist nun eingebracht, die Wintersaat ist auf dem Feld, und Ralf stieg in das Turnier ein. Und wie! Er startete gleich mit einem Sieg gegen Siegfried. Wir sind gespannt auf seinen weiteren Turnierverlauf! Die restlichen Ergebnisse: Klaus-Dieter verlor gegen Martin, Jörg gewann gegen Mo, Klaus gewann gegen Hermann, und Niklas gewann gegen Wolle. In der Partie Friedrich gegen Karl wurde ja schon vor einer Woche der Punkt geteilt. Das alles ist wie immer hier in tabellarischer Form nachzulesen. ms
28.10.2016

Achte Runde Vereinsmeisterschaft

Vier Partien wurden gespielt, alle aus der siebten Runde, und alle hatten einen Sieger. Ralf gewann gegen tim und hat damit weiterhin eine blütenreine Weste. Martin gewann das Spitzenduell gegen Jörg, und Mo konnte Friedrich besiegen. Am längsten spielten Wolle und Siegfried. Für Siegfreid läuft es dieses Jahr nicht so gut, Wolle gewann in einem fein geführten Endspiel. Hier wie immer die Tabellen dazu.

21.10.2016

Siebte Runde Vereinsmeisterschaft

In der siebten Runde gab es etwas, was es bisher im Turnier noch nicht gab: es wurden alle Partien der Runde gespielt! Na gut, nicht ganz, Tim erschien nicht undverlor kampflos gegen Günther. Aber alle sonstigen Partien wurden am Brett entschieden, es gibt aus der siebtenRunde keine offene Partie mehr. In allen vorhergehenden Runden ist zumindest noch Ralfs Ergebnis offen. Doch die Ernte ist nun eingebracht, die Wintersaat ist auf dem Feld, und Ralf stieg in das Turnier ein. Und wie! Er startete gleich mit einem Sieg gegen Siegfried. Wir sind gespannt auf seinen weiteren Turnierverlauf!
Die restlichen Ergebnisse: Klaus-Dieter verlor gegen Martin, Jörg gewann gegen Mo, Klaus gewann gegen Hermann, und Niklas gewann gegen Wolle. In der Partie Friedrich gegen Karl wurde ja schon vor einer Woche der Punkt geteilt. Das alles ist wie immer hier in tabellarischer Form nachzulesen.

18.10.2016

Niklas ist Bezirksmeister!

Wie der Homepage des Hildesheimer SV zu entnehmen ist, konnte Niklas bei den am vergangenen Wochenende in Hildesheim stattgefundenen BJEM den Titel des Bezirksmeisters in der Altersklasse U18 erringen. Damit ist er der erste SCSler seit Robert Söllig (das müßte 2008 gewesen sein), der diesen Königstitel der Jugendlichen im Bezirk 3 erringen konnte. Herzlichen Glückwunsch!

14.10.2016

Nachholtermin Vereinsmeisterschaft

Zwei Ergbnisse sind zu vermelden. In einer Nachholpartie der sehctsen Runde gewann Martin gegen Günther, und in einer Vorholpartie der siebten Runde trennten sich Friedrich und Karl remis. Hier die Übersicht.

07.10.2016

Sechste Runde Vereinsmeisterschaft

In der sechsten Runde der VM wurden am Freitag zwei Partien gespielt. Wolle und Klaus spielten remis, und Hermann verlor gegen Friedrich. Dazu gab es einen kampflosen Punkt für Siegfried gegen Tim, sowie mit dem Remis zwischen Klaus-Dieter und Karl eine Nachholpartie aus der fünften Runde. Das alles gibt es wieder in gewohnter Stelle in der Übersicht.
Unklar ist noch, ob und wann Ralf ins Turnier einsteigt. Die Erntesaison dürfte jetzt allmählich zu Ende sein.

01.10.2016

Nachholpartien - Jetzt hat es auch Klaus erwischt

Wieder wurden drei Partien gespielt. Die Ergebnisse: Friedrich : Klaus 1:0, Günther : Hermann 1:0 und eine Vorholpartie aus Runde 6 - Karl : Jörg remis.
Damit sind nur noch Martin und Ralf ohne Verlustpartie. Hinter Martin (4,5 aus 5) haben 4 Spieler 3 Punkte aus 5 Partien, Jörg, Klaus, Siegfried und Maurice.
Am 14.10. steht uns der große Saal in der AWO nicht zur Verfügung. Alle Nachholpartien könne aber in den beiden anderen Räumen gespielt werden.

28.09.2016

Fünfte Runde Vereinsmeisterschaft

Drei Partien wurden gespielt, Martin gewann gegen Tim, Jörg gegen Hermann und Siegfried gegen Niklas. Martin liegt vorerst ohne Partieverlust mit 4,5 Punkten klar in Führung.
Klaus ist der erste Verfolger, der bisher auch noch keine Partie verloren hat.

16.09.2016

Vierte Runde Vereinsmeisterschaft

Vier Partien wurden gespielt, drei davon aus der vierten Runde, eine aus der fünften. Siegfried und Klaus trennten sich remis, ebenso Karl und Günther. Friedrich verlor gegen Wolle und Mo gegen Martin. Siehe hier.

09.09.2016

Nachholtermin zur dritten Runde Vereinsmeisterschaft

Während beim regulären Termin für die dritte Runde herzlich wenig los war (es gab nur eine Partie, in der Mo gegen Tim gewann), fanden eine Woche später beim Nachholtermin dagegen 5 Partien statt. Aus der dritten Runde holten Friedrich und Siegfried (0:1), Klaus und Niklas (remis) sowie Martin und Karl (1:0) ihre Partien nach. Außerdem wurden noch die Partien Mo gegen Klaus-Dieter (6.Runde, 1:0) vor- sowie Wolle gegen Günther (2.Runde, 1:0) nachgeholt.
Friedrich ist nun nach seinem Urlaub auch in das Turnier eingestiegen, er wird die ersten beiden Runden dann demnächst nachholen. Nun ist lediglich noch Ralf ohne Partie, da warten wir auf das Ernteende.
Wie immer gibt es das Tabellenwerk dazu hier.

26.08.2016

Zweite Runde Vereinsmeisterschaft

In der zweiten Runde gab es am Freitag drei Ergebnisse: Karl gewann gegegn Mo und Siegfried verlor gegegn Jörg. Außerdem heimste Klaus einen kampflosen Punkt gegen den unentschuldigt fehlenden Tim ein.
Die dicke Überraschung war jedoch das Ergebnis einer vorgezogenen Partie aus Runde 11. Wolle verlor gegen Lessi! Unser guter Hermann entwickelt sich allmählich zum Favoritenschreck.
Wie immer gibt es hier die aktualisierte Übersicht.

19.08.2016

Nun sind es 14

Das Freilos gibt es nicht mehr. Klaus hat sich nun doch noch zum Mitspielen entschlossen und nimmt den Platz des 14ten Starters ein. Also haben wir jetzt 13 volle Runden, ein dichtes Programm bis zur Jahreshauptversammlung.
Am Nachholtermin der ersten Runde wurde nichts nachgeholt, dafür wurden 3 Partien aus späteren Runden vorgeholt. Martin gewann gegen Lessi (Runde 2), Niklas gewann gegen Tim (Runde 4), und Klaus startete gleich mit einem Sieg gegen Jörg (Runde 13).
Wie immer ist dies hier in den Spielplan und die Tabelle eingetragen.

15.08.2016

13ter Teilnehmer für Vereinsmeisterschaft aufgetaucht

Friedrich hat sich nun doch noch zur Teilnahme entschlossen. Damit haben wir 13 Teilnehmer, das bringt Glück. Allerdings durfte nun der Tiurnierleiter Friedrich in die Runden einbauen, ohne die bereits gespielten Partien und möglichst auch noch ohne die Paarungen der zweiten Runde durcheinanderzuwürflen. Ich hoffe, das ist zu aller Zufriedenheit gelöst. In der ersten Runde spielte Friedrich gegen das Freilos, alle anderen Paarungen sind davon unberührt. Und in der zweiten Runde ändert sich nur etwas, weil Friedrich nun einen Gegener benötigt. Das wird Niklas sein, während Tim nun gegen das Freilos frei hat. Alle anderen Paarungen der zweiten Runde sind weiterhin so, wie sie letzten Freitag gezeigt wurden.
Ach ja, durch den 13ten Teilnehmer haben wir nun nicht mehr 11 Runden, sondern 13 Runden. Dafür hat jeder von uns im Laufe des Turniers auch das Freilos als Gegner, es ist also nur eine Partie mehr zu spielen.
Die ganzen Änderungen findet Ihr im Terminplan und in der Übersicht zur Vereinsmeisterschaft.

12.08.2016

Auftakt der Vereinsmeisterschaft

Die Vereinsmeisterschaft ist gestartet. Wie im Vorjahr haben wir wieder 12 Teilnehmer. Davon entschuldigt sich Ralf erst einmal bis Oktober, die Arbeit hat natürlich Priorität, und wir haben ja genügend Nachholtermine.
Die erste Runde konnte bis auf Ralfs Partie (Günther war der Leidtragende und mußte zusschauen) komplett gespielt werden. Dabei gab es so einige Überraschung. wenn auch keine ganz große Sensation. Martin kam gegen Wolle nicht über ein Remis hinaus und war damit noch gut bedient. Ebenso rettete sich Niklas gegen Jörg gerade noch in die Punkteteilung. Karl setzte Tim Patt, und auch Siegfried und Klaus-Dieter einigten sich auf Unentschieden. Den einzigen Sieg des Tages erreichte Mo gegen Lessi, und damit führt er erst einmal die Tabelle an.
Alles zur Vereinsmeisterschaft findet Ihr hier.

06.08.2016

Starker Sieg beim 1. Blitzturnier

Gespielt wurden beim 1. Blitzturnier 2 mal 5 Runden bei 6 Teilnehmern.
Überlegener Sieger wurde Wolfgang mit 9 aus 10. Er verlor keine Partie und spielte 2 mal remis.
Den 2. Platz teilten sich Holger und Siegfried mit 6 Punkten, knapp dahinter wurde Klaus-Dieter mit 5,5 Punkten Tabellenvierter. Dahinter kamen noch Karl mit 3,5 und Friedrich ohne Punkte ins Ziel.

16.07.2016

Kurz vor Saisonbeginn

Am übernächsten Freitag geht es wieder los. Wir starten mit dem Blitzturnier in die neue Saison.
Damit Ihr alle einen Überblick habt, wann was geplant ist, habe ich einen neuen Terminkalender 2016/17 erstellt. Darin ist noch so einiges provisorisch, die Details werden sich erst in der Saison ergeben. So habe ich das WWGT 2017 einfach wieder auf Himmelfahrt gelegt, und die Vereinsmeisterschaft (erste Runde: 12.08.!) habe ich erst einmal auf 11 Runden angesetzt, das wird sich je nach Teilnehmerzahl noch nach oben oder unten ändern.
Also, dann plant mal schön!

28.06.2016

Stephan Kobs gewinnt zum Abschluß der Saison Simultanturnier mit 6,5 zu 4,5 Punkten

Stephan spielte remis gegen Günther und verlor gegen Wolfgang, Siegfried, Jörg und Holger.
Gewonnen wurden die Partien gegen Friedrich, Sharan, Karl, Ralf, Tim und Hermann.
Sharan verabschiedete sich vom Schachclub, da er beruflich nach Stuttgart wechselt.

21.06.2016

DWZ-Auswertung Stadtmeisterschaft

Jörg Baars arbeitet extrem schnell. Schon einen Tag nach dem Einsenden des Turnierergebnisses bekam ich postwendend die DWZ-Auswertung. Rechtzeitig zur Diskussion der Mannschaftsaufstellung am kommenden Freitag. Niklas hat einen netten Sprung nach vorne gemacht und ein paar Altmitglieder nun auch DWZ-mäßig hinter sich gelassen.
Wir sehen uns am Freitag!

17.06.2016

Schlußrunde Stadtmeisterschaft

Martin hat seinen Stadtmeistertitel verteidigt. Er gewann in der siebten Runde gegen Sharan. Niklas hatte schon vorher in einer vorgeholten Partie gegen Klaus-Dieter remisiert und ist damit Vizemeister. Ralf gewann gegen Karl und sicherte sich den dritten Platz. Außerdem spielten Wolle und Günther remis. Die Partie zwischen Lessi und Tim wurde zum zweiten Mal kampflos gewertet, dieseml zugunsten von Tim.
Das alles und noch viel mehr könnt Ihr hier nachlesen.

15.06.2016

Jürgen de Voogt verstärkt die 1. Mannschaft des Schachclubs

Jürgen de Voogt? werden viele fragen. "Nie gehört". Aber den kennt ihr noch: Jürgen Schwetje. Seit seiner Heirat heißt er Jürgen de Voogt. Jürgen zieht zurück in den Norden. Für wieviele Mannschaftskämpfe Jürgen am Ende zur Verfügung stehen wird, wird sich zeigen. Sicherlich werden es nicht alle sein. Auf jeden Fall ist es schön, dass er wieder an Bord ist. Willkommen zurück, Jürgen!

10.06.2016

Nachholtermin sechste Runde Stadtmeisterschaft

Der Nachholtermin war keiner. Die noch ausstehende Partie aus der sechsten Runde zwischen Klaus-Dieter und Wolle fand nicht statt, da Klaus-Dieter noch im Urlaub weilt. Leider haben es die beiden versäumt, die Partie vor dem Uralub zu spielen, zur Zeit gibt es noch keinen Termin für das Nachholen, und der Turnierleiter hat von alle dem erst am 10.6. erfahren. Naja.
Ich habe die siebente Runde nun trotzdem ausgelost, wobei ich die ausstehende Partie mit Remis gewertet habe. Falls ich bis zum 17.6. kein Ergebnis gemeldet bekomme, wird genullt (ich weiß bloß noch nicht, ob beide Spieler oder nur einer). Die siebente Runde wird jedenfalls am 17.6. gespielt, es gibt dafür keinen Nachholtermin, und direkt im Anschluß gibt es die Siegerehrung. Falls jemand am 17.6. verhindert ist, so muß er seine Partie vorholen.
Den Stand des Turniers könnt Ihr wieder hier nachlesen. Es bleibt spannend, der Stadtmeister steht noch nicht fest, Niklas liegt nur einen halben Punkt hinter Martin.
Nachtrag: Wolle hat angerufen und den kampflosen Sieg gegen Klaus-Dieter reklamiert. Die von ihm geschilderte Sachlage deutet tatsächlich darauf hin, daß er keine Gelegenheit hatte, gegen Klaus-Dieter zu spielen. Also habe ich die ausstehende Partie aus der sechsten Runde nun kampflos für Wolle gewertet und danach die Schlußrunde neu ausgelost.
Trotzdem muß ich darauf hinweisen, daß der Turnierleiter über solche Dinge deutlich früher zu informieren ist!

03.06.2016

Sechste Runde Stadtmeisterschaft

Die sechste Runde ist bis auf eine Partie gespielt, und es bleibt spannend. Niklas besiegte im Verfolgerduell Siegfried und dürfte damit zumindest den zweiten Platz sicher haben. Aber auch Martin darf in der letzen Runde nicht solpern, Niklas ist nur einen halben Punkt hinter ihm. Weiterhin gewann Günther gegen Lessi und Sharan gegen Tim.

27.05.2016

Nachholtermin für die fünfte Runde Stadtmeisterschaft. Und eigentlich auch Problemlöseturnier.

Eigentlich hätte das Problemlösungsturnier stattfinden sollen. Da alle Partien der fünften Runde der Stadtmeisterschaft schon letzten Freitag gespielt worden sind, waren wir voller Zuversicht, eine große Teilnehmerzahl beim Problemlösungsturnier zu erreichen. Zumal Holger vorher noch extra eine Rundmail an die Vereinsmitglieder geschickt hatte.
Aber Holger wartete vergeblich auf die Lösermassen. Bis 20:00 Uhr hatten (außer Holger) nur Karl, Jörg, Friedrich und Martin den Weg ins Vereinsheim gefunden. Da Holgers unfamgreiche Vorbereitung mehr als vier Löser verdient haben, beschlossen wir kurzerhand, die Problemlösemeisterschaft zu verschieben. Dazu später mehr.
Um die Zeit sinnvoll zu nutzen, spielten Karl und Martin ihre Partie aus der sechsten Runde der Vereinsmeisterschaft vor, und Martin gewann. Außerdem trudelte am Sonntagabend per eMail das Ergebnis der noch ausstehenden Partie zwischen Wolle und Ralf ein, und dort gewann Ralf. Die beiden Ergebnisse sind nun in die Listen eingearbeitet.
Doch jetzt zum neuen Termin für das Problemlöseturnier. Wir werden am ertsen Freitag in den Sommerferein, am 24.Juni, einen großen Saisonabschluß feiern, und dazu hoffen wir jedes Vereinsmirtglied begrüßen zu können. Es gibt diverse Programmpunkte und Attraktionen. Zuerst wird Stephan Kobs simultan gegen die Vereinsmitglieder spielen. Danach wird die Problemlösemeisterschaft durchgeführt, hoffentlich mit einer zweistelligen Teilnehmerzahl! Nebenbei wird gegrillt. Die Würstchen besorgt der Verein (in Person von Jörg), Sonderwünsche wie Steaks oder vegetrarisches Grillgut darf sich jeder selber mitbringen. Und schließlich wird in geselligem Beisammensein die Mannschaftsaufstellung für die nächste Saison besprochen. Wer da nicht kommt, ist selber schuld!
Und Holger wird dazu noch rechtzeitig eine Einladung per eMail verschicken. Es kann also niemand behaupten, er hätte nichts von dem Termin gewußt.

20.05.2016

Fünfte Runde Stadtmeisterschaft

Diesmal wurden alle 5 Partien am regulären Termin gespielt, die fünfte Runde ist beendet! Martin gewann gegen Ralf verteidigte die Tabellenführung. Im Verfolgerduell gewann Niklas gegen Wolle und ist nun alleiniger Zweiter. Siegfried schlug Tim, Klaus-Dieter konnte sich gegen Günther durchsetzen, und Sharan bezwang Lessi.
Da die fünfte Runde schon beendet ist, konnte ich gleich die sechte Runde auslosen. Das alles findet Ihr wieder hier. Am nächsten Freitag muß dann nur noch die Partie zwischen Wolle und Ralf aus Runde 4 nachgeholt werden. Ansonsten können aber auch gerne schon Partien aus Runde 6 vorgespielt werden.

15.05.2016

Wanderung des Schachclubs am 4. Juni 2016

Die Wanderroute führt vom Ort Stolberg im Ostharz zum Josephskreuz,
Distanz: 15 km, Dauer ohne Pausen: ca. 4,5 Stunden, Höhenunterschied: 400m

Ausgangspunkt: Marktplatz mit Touristinformation, nahe dem Renaissance-Schloss in Stolberg, Parkplatz ist lt. Wanderkarte in der
Nähe, etwas nördlich vom Marktplatz. Es geht durch den mittelalterlichen Ort in südlicher Richtung, über Bahnhof, Brandkopf, Dorf Schwenda; Josephshöhe (580 m ü NN).
mit Aussichtsturm und phänomenalen Ausblick auf Kyffhäuser und Brocken. Hier gibt es eine Einkehrmöglichkeit in einer Gaststätte: http://www.bergstuebl-josephskreuz.de/ Zurück über "Sieben Wege" nach Stolberg. http://stadt-stolberg.de/ Der Schachclub hat vor ca. 25 Jahren schon einmal eine Wanderung rund um Stolberg und Josephskreuz unternommen. Damals noch von Peter Werner organisiert. Einige wenige von uns haben sicher noch schöne Erinnerungen an diese Wanderung.
Man fühlt sich in Stolberg wie kaum an einem anderen Ort, mit Ausnahme vielleicht von Rothenburg ob der Tauber und Wernigerode, ins Mittelalter versetzt.
Anfahrt von Hildesheim über Wernigerode, Blankenburg, Hasselfelde und Güntersberge ca. 2 Stunden.
Bei schlechten Wetter verschieben wir die Wanderung auf einen der folgenden Samstage im Juni.
Start der Wanderung ab Marktplatz Stolberg ist um 10.00 Uhr. Wer gerne an der Wanderung teilnehmen möchte, kann sich bitte bei mir melden, damit wir Fahrgemeinschaften
bilden und Treffpunkte ausmachen können.
Siegfried Schwetje 


13.05.2016

Stadtmeisterschaft, Nachholtermin vierte Runde

Nur eine Partie wurde nachgeholt, Siegfried gewann gegegn Lessi.
Die Spitzenpaarung zwischen Ralf und Wolle ist noch offen. Damit die fünfte Runde ausgelost werden kann, habe ich die Partie provisorisch mit einem Remis eingegeben. Bitte holt die Partie so schnell wie möglich nach!
Den Überblick gibt es wieder hier.

06.05.2016

Stadtmeisterschaft, vierte Runde

Die vierte Runde lief nur zögerlich an, das lange Wochenende nach Himmelfahrt wurde von vielen Teilnehmern genutzt. Gespielt wurde nur eine Partie, Sharan und Karl spielten remis. Außerdem bekam Tim einen kampflosen Punkt gegen Günther.
Zwischendurch (am 10.5.) haben auch noch Niklas und Martin ihre Partie gespielt. Martin gewann nach langem Kampf und 82 Zügen.
Hier gibt es das alles wieder in Tabellenform.

05.05.2016

Wichard von Alvensleben ist verstorben

Wichard von Alvensleben ist am Montag, dem 2. Mai, in Hannover verstorben. Er ist über dem Sortieren seiner Schachprobleme friedlich eingeschlafen.
Die Beisetzung wird am Samstag, dem 14. Mai, um 13.00 Uhr in Falkenberg erfolgen.

Er war eines unserer ältesten und längsten Mitglieder. Wichard (*11.07.1937) stammte aus der niederdeutschen Adelsfamilie von Alvensleben. Er war der Sohn von Udo von Alvensleben (1895-1970), dem das Gut Falkenberg bei Fürstenwald/Spree gehörte.
Wichard hat aus erster Ehe die Kinder Wolfram, Alexandra und Wichard jr. 1990 heiratete Wichard in zweiter Ehe Dorothea Kloss. Aus dieser Ehe gingen die Kinder Ferdinand, Reimar und Donatha hervor.

In den 60er Jahren konnte Wichard beachtliche Erfolge als Go-Spieler vorweisen. So war er fünf Mal deutscher Meister (1961, 62, 63, 64 und 1974) sowie Europameister in den Jahren 1961 bis 1964. 1963 hat er Deutschland auf der Amateurweltmeisterschaft in Japan vertreten und erreichte mit der deutschen Mannschaft hinter den asiatischen Mannschaften China, Japan und Korea den 4. Platz.

Am 1. November 1976 wurde Wichard Mitglied im Schachclub Bad Salzdetfurth. Er war während seiner aktiven Zeit als Schachspieler einer der stärksten Spieler unseres Schachclubs. Er nahm an 102 Mannschaftskämpfen teil und wurde Vereins- und Stadtmeister.

Schon früh begann Wichard mit dem Komponieren von Schachaufgaben. Seit den 90er Jahren spielte er nur noch wenig Schach, sondern widmete seine freie Zeit dem Problemschach. Er komponierte, löste und nahm regelmäßig an Problemschachtreffen in Lüneburg und Andernach teil. Er wurde auch Bezirksmeister und Niedersächsischer Landesmeister im Lösen von Schachproblemen.

In Bad Salzdetfurth zeigte er an Spielabenden regelmäßig seine eigenen Schachprobleme und führte so viele Schachspieler an das Problemschach heran. Insbesondere ist hier unser Michael Herzberg zu nennen, der mittlerweile Internationaler Meister im Komponieren von Schachproblemen ist.

Ich selbst lernte Wichard bereits als 14jähriger bei meinem ersten Besuch im Schachclub Bad Salzdetfurth kennen. Er war damals Zweitplazierter unserer Rangliste hinter Peter Werner. Zu meiner zweiten freien Partie fragte ich einen Herrn mittleren Alters (ohne zu wissen, wer er war), ob wir eine Partie spielen wollen. Er sagte zu und wir spielten. Ich verlor nur knapp. Nach der Partie sagte er mir, dass die Partie eigentlich remis war. Erst dann stellten wir uns vor. Es war Wichard von Alvensleben. Ich war überrascht, gleich gegen einen so guten Spieler eine solche Partie gespielt zu haben. Seine natürlich nette und respektvolle Art, mit mir als Neuling zu reden und mich zu loben lies mich spüren, dass ich hier, im Schachclub Bad Salzdetfurth, richtig war.

Auch nachdem Wichard nicht mehr aktiv im Schachclub spielte, hatten wir noch viel Kontakt. Wir fuhren gemeinsam zu den Niedersächsischen Lösemeisterschaften und zu Schachtreffen. Ich besuchte ihn oft zuhause in Hannover. Wir machten Problemschach und philosophierten über die Welt. Ich genoss die Zeit mit Wichard stets, denn es gibt nur wenige so feinsinnige, ruhige, elegante, sachliche und der richtigen Priese Humor ausgestattete Menschen wie Wichard von Alvensleben.

Ich werde ihn sehr vermissen.

Holger Buck

29.04.2016

Stadtmeisterschaft

Die dritte Runde der Stadtmeisterschaft ist nun endlich beendet. Sie zog sich ein wenig hin, es wurden einige Partien nachgeholt. Am Ende gewannen Niklas gegen Ralf, Wolle gegen Kukaje und Martin gegen Siegfired, während Karl und Klaus-Dieter remis spielten. Die Partie Lessi gegen Timm habe ich als kampflos gewonnen für Lessi gewertet. Ich hoffe, Tim erscheint wieder pünktlich zur vierten Runde. Die ist nun ausgelost, die Paarungen, Ergebnisse und Tabellen findet Ihr wie gewohnt hier.
Da sich auch für den kommenden Freitag schon diverse Partieverschiebungen auf den Nachholtermin anbahnen und da dieser Nachholtermin dann am Freitag vor Pfingsten ist, sollten wir darüber nachdenken, ob wir die Simultanvostellung von Stephan nicht auf den ersten Freitag in den Ferien verschieben.

19.04.2016

Bericht vom 41. Wilhelm-Werner-Gedächtnisturnier - Fabian Müller gewinnt mit 4,5 aus 5

Das Wilhelm-Werner-Gedächtnisturnier wurde zum ersten mal im üblichen NSV-Grandprix Format in nur 5 Runden ausgetragen, verteilt auf 3 Tage, von Freitag bis Sonntag. Schöpferische Pausen und Erholungsphasen waren damit ziemlich knapp bemessen, was nicht jedem gefiel. Eine gute Kondition war also gefragt.
34 Spieler mehrheitlich aus Salzgitter, Braunschweig und Bad Salzdetfurth fanden sich in der Bockenemer Altstadt ein. Leider gab es diesmal Überschneidungen mit anderen Schachturnieren in Kassel, Hildesheim und Göttingen. Für Turnierausrichter ist es eben oft nicht einfach allen terminlichen Belangen wie Verfügung über Räumlichkeiten, Personal, andere Turniere usw. gerecht zu werden.
Die evangelische Kirchengemeinde St. Pankratius Bockenem stellte ein weiteres Mal seine schönen Räumlichkeiten für unser Turnier zur Verfügung.
Jörg Burkert vom ausrichtenden Schachclub und seine Freundin Christiane bekochten die Gäste und organisierten den Kioskbetrieb und Kaffeeausschank für die Schachspieler.
Niklas Mörke kümmerte sich um die Zubereitung der Grillwürstchen, seine Mutter Bettina half wie auch Eva Schwetje, Karl Paggel und Holger Buck in der Küche und bei der Bedienung der Spieler.

Das Teilnehmerfeld war stärker besetzt als in den Vorjahren, in dem sich die 3 ELO Stärksten Fabian Müller (SVG Salzgitter), Tobias Kügel (Delmenhorster SK) und Dirk Weber (vereinslos, Braunschweig) auch am Ende durchsetzen konnten. Beste Jugendliche waren Kevin Silber (5. Platz), Ben-Luca Petri (21. Platz) beide vom Delmenhorster SK und Theodor Lau (23. Platz) vom SVG Salzgitter.
Nicht unerwähnt bleiben soll der allzeit souveräne Auftritt des Schiedsrichters Nils Enke von Braunschweig-Gliesmarode, der es verstand jede aufkommende Unruhe unverzüglich zu unterbinden. Martin Söllig absolvierte fleißig wie gewohnt seinen Job als Turnierleiter.
NSV Präsident Michael Langer nahm wie im Vorjahr die Siegerehrung vor, der Vereins- und Bezirksvorsitzende Holger Buck freute sich über eine gelungene Veranstaltung und verabschiedete die Teilnehmer. 
Für mich und Wolfgang Hille war der Tag aber erst um 22.00 Uhr zu Ende, nach dem das Spielmaterial wieder in der AWO in Bad Salzdetfurth verstaut war. Wir hatten zum Abschluss noch die Idee das Eis-Cafe in Badse zu besuchen, um traditionsgemäß nach dem WWGT bei einem leckeren Eis den Tag ausklingen zu lassen. Daraus wurde leider nichts mehr. Der Eis-Verkäufer wollte uns nicht mehr bedienen. Angeblich geschlossen.

Siegfried Schwetje

08.04.2016

2. Runde Stadtmeisterschaft

Drei der fünf Partine wurden gespielt. Martin uind Wolle trennten sich remis, während Siegfried gegen Günther und Niklas gegen Karl gewannen. Damit hat Niklas erst einmal die Tabellenführung übernommen, aber Ralf kann noch mit ihm gleichziehen.
Am nächsten Freitag findet ja das WWGT in Bockenem statt. Trotzdem können natürlich die beiden Nachholpartien in der AWO gespielt werden, die Spieler müssen sich allerdings um den Schlüssel kümmern. Besser allerdings wäre es, wenn die Nachholer beim WWGT mitspielen und ihre Partine unter der Woche spielen. :-)

01.04.2016

Nacholtermin und Taktiktraining

Nachgeholt wurde nur eine der beiden ausstehenden Partien der Stadtmeisterschaft, Martin gewann gegen Klaus-Dieter. Die zweite noch offene Partie zwischen Günther und Niklas findet "nächste Woche irgendwann" (Originalton Niklas) statt. Trotzdem muß jetzt die zweite Runde ausgelost werden, also habe ich die Partie für die Auslosung mit einem Remis gewertet. Der Turnierleiter bittet dringend darum, die Partien der aktuellen Runde spätestens am Nachholtermin zu spielen!
Nun sind die Ergebnisse der ersten Runde, der Tabellenstand und die Paarungen der zweiten Runde ermittelt und online.
Außerdem gab es am Freitag ein Taktiktraining mit Holger, das recht gut besucht war.

19.03.2016

Stadtmeisterschaft beginnt mit 3 Paarungen bei insgesamt 11 Teilnehmern

Karl(ws) spielt remis gegen Siegfried, Ralf(ws) gewinnt nach langem Kampf und vorgerückter Stunde gegen Sharan, Wolfgang schlägt Hermann(ws).
Alle weiteren Teilnehmer, die gestern nicht anwesend sein konnten, wie Martin, Niklas, Klaus-Dieter, Günther und Tim müssen noch gegeneinander gelost werden.
Wäre schön, wenn sich noch ein weiterer Schachfreund finden könnte mitzuspielen, um das Teilnehmerfeld zu kommplettieren und die ungerade Teilnehmerzahl zu vermeiden.
Meldet euch dazu bitte zeitnah bei Martin.

14.03.2016

1. Mannschaft besiegt Plesse Bovenden 4,5 : 3,5

In der Verbandsliga gelang der 1. Mannschaft gegen das stark besetzte Team von Plesse Bovenden ein knapper 4,5 zu 3,5 Sieg. An Brett 6 wurden in einer Remis-Partie dabei 104 Züge gespielt, (ab dem 58. Zug nur noch Königs- und Turmzüge). Schwarz konnte in einer Spielzeit von 6 1/2 Stunden mit einem Minusbauern die Stellung halten und alle Gewinnversuche von Weiß abwehren. Gewonnen haben Stephan, Martin und Niklas an den Brettern 1, 2 und 5. Ein Remis erreichten Jörn, Siegfried und Wolfgang. Brett 3 und 8 gingen verloren. Der Sonntag war gerettet und die Fahrt nach Bovenden hatte sich wirklich gelohnt.

04.03.2016

Blitzmeisterschaft 2015-16, 3. Turnier

Wie jedes Jahr wurde das dritte und letzte Turnier der Blitzmeisterschaft am letzten Freitag vor der Jahreshauptversammlung gespielt. Mit 11 Teilnehmern war es eher stark besetzt, und es gewann überragend unser Wolle mit einem hundertprozentigen Ergebnis!

Damit wäre Wolle beinahe noch Blitzmeister 2015/16 geworden, aber in seinem anderen Wertungstrunier fehlte ihm ein halber Punkt. So schaffte es Martin, seinen Titel aus dem letzten Jahr mit den Wertungen der beiden ersten Turniere knapp zu verteidigen. Die Gesamterwertung der Blitzmeisterschaft 2015/16 findet ihr hier.

26.02.2016

Letzte Runde der Vereinsmeisterschaft

Das Turnier ist beendet, es gibt einen neuen Vereinsmeister! Es ist auch der alte Vereinsmeister, Martin hat seinen Titel verteidigt.
Die Speile des letzten Spielabends im Überblick: Niklas und Günther hatten ihre Partie schon vorgeholt, und Niklas hatte gewonnen. Damit war er puntgleich mit dem Tabellenführer Martin, der durfte also nicht gegen Wolle verlieren, wenn er Vereinsmeister werden (und bleiben) wollte. Tat er auch nicht, Martin gewann. Außerdem siegten Siegfried gegen Klaus-Dieter und Jörg gegen Lessi. während sich Friedrich und Klaus auf ein Remis einigten.
Das alles ist in der Paarungsliste nachzuvollziehen.
Die Endtabelle zeigt Martin vor Niklas und Siegfried, jeweils mit einem klaren Abstand voneinander. Die nächsten sechs Plätze von Karl bis Klaus-Dieter trennen dagegen nur eineinhalb Punkte, da war eine starkes Mittelfeld.
Für die DWZ-Süchtigen unter uns gibt es auchb gleich eine inoffizielle DWZ-Auswertung (die offizielle Auswertung erfolgt in den nächsten Tage durch Jörg Baars). Dort sehen wir viele interessante Dinge. Zunächst ist die starke Leistung unseres Youngsters Niklas zu erwähnen, der nur durch seine Nierderlage gegen Karl am Meistertitel vorbeigeschrammt ist. Trotzdem darf er sich außer über den Vizemeistertitel auch noch über einen satten DWZ-Zuwachs freuen. Martin dagegen hätte bei einem halben Punkt weniger an DWZ verloren, die 9½ aus 10 waren also Pflicht. Weiterhin haben Friedrich und Karl ein sehr starkes Turnier gespielt. Die beiden zeigten, daß man auch im reifen Alter noch große DWZ-Sprünge machen kann.
Als nächstes Turnier beginnt am 18.03. nach der Jahreshauptversammlung die Stadtmeisterschaft. Mal sehen, wer diesmal positiv überraschen wird!

19.02.2016

Nachholrunde Vereinsmeisterschaft

Eine Partie wurde nachgeholt, in der Niklas gegen Klaus gewann. Damit bleibt Niklas Martin auf den Fersen, die Entscheidung um den Vereinsmeistertitel f'ällt erst am letzten Spieltag.
Das Endspieltraining war ein wenig schwach besucht, offensichtlich sind die Ferngebliebenen alle fit in Turmendsspielen.

12.02.2016

10. Runde der Vereinsmeisterschaft

Es wurden alle Partien gespielt, und auch die nachzuholenden Partien werden immer weniger. Siegfried siegte gegen Günther, Wolle gegen Lessi, Martin geggen Karl und Niklas gegen Klaus. Das einzige Remis des Abends produziereten Jörg und Friedrich. Die Tabelle und die Paarungsliste gibt es wieder hier und hier. Vor der Finalrunde in zwei Wochen ist jetzt nur noch die Partie zwischen Jörg und Niklas nachzuholen, das werden die beiden wohl nächsten Freitag erledigen. Es führt Martin, aber Niklas kann ihn noch einholen. Es bleibt spannend.
Nächsten Freitag gibt es wieder eine Lektion im Endspiel. Martin wird anhand einer aktuellen Partie von Siegfried die grundlegenden Techniken des Turmendspiels demonstrieren.

07.02.2016

Glücklicher Tag für die 1. Mannschaft

Der 6. Spieltag gegen die mit ihrer bislang stärksten Aufstellung angetretenen Mannschaft von Tempo Göttingen 2 war für die Salzdetfurther ein richtiger Glückstag.
Obwohl man an 7 Brettern mit deutlich schlechterer DWZ ins Rennen ging, gelang ein 4,5 zu 3,5 Sieg.
Mannschaftsführer Stephan Kobs an Brett 1, Jan Rüggeberg (in einer Zeitnotschlacht), Jörn Kahrmann und Ralf Seehawer konnten ihre Partien gewinnen.
Siegfried Schwetje trug das Remis zum Gesamtsieg bei, Brett 2, 6 und 7 gingen verloren.
Damit zogen die Lammestädter knapp mit einem halben Brettpunkt an den Göttingern vorbei und belegen nun den 8. Tabellenplatz in der Verbandsliga.
Der 2. Sieg der lfd. Saison gibt der Mannschaft Auftrieb für die 3 verbleibenden Mannschaftskämpfe und Hoffnung auf den Klassenerhalt.
In 14 Tagen ist der derzeitige Tabellenführer Hamelner SV 2 mit dem amtierenden Bezirkseinzelmeister Felix-Hagen Jacobi zu Gast in der Lammestadt.

05.02.2016

Nachholrunde Vereinsmeisterschaft

Es wurde fleißig nachgeholt. Friedrich und Klaus-Dieter spielten remis. Martin gewann gegen Jörg und Niklas gegen Siegfried. Außerdem wurden noch Ergebnisse von Partien vermeldet, die während der Woche stattfanden. Ein Remis zwischen Jörg und Klaus-Dieter, sowie ein Sieg von Klaus über Lessi.
Das alles könnt Ihr wieder hier und hier nachsehen.
Als Rahmenprogramm gab Holger eine Lektion in Schachtaktik. Wir werden am Sonntag bei den Mannschaftskämpfen sehen, ob das schon Wirkung zeigt.

29.01.2016

9. Runde der Vereinsmeisterschaft

Die neunte Runde fand komplett statt. Niklas gewann gegen Friedrich,  Martin gegen Klaus-Dieter und Karl gegen Hermann. Außerdem teilten sich Siegfried und Klaus sowie Jörg und Wolle die Punkte. Das alles ist wieder hier und hier aufgeführt.
Nächsten Freitag ist der vorletzte offizielle Nachholtermin, der letzte ist dann am 19.Februar. Es sind noch 6 Partien aus vorherigen Runden nachzuholen. Also los, spielt Eure Partien, meine Herren!

21.01.2016

Nacholtermin der Vereinsmeisterschaft

Nur eine Partie wurde nachgespielt. Niklas und Martin erschoben ein Remis.
Im Nachbarraum fand der Final Table der Brokdorf-WM statt. Ergebnisse sind derzeit nicht bekannt, aber ich tippe auf Holger als Weltmeister.
Ach ja: die diesjährige Stadtmeisterschaft beginnt am 18.03.2016. Hier ist die Ausschreibung dafür. Bitte alle anmelden!

15.01.2016

8. Runde der Vereinsmeisterschaft

Es wurden 4 Partien gespielt. Klaus-Dieter gewann gegen Lessi, Friedrich gegen Wolle (!), und Martin gegen Klaus. Außerdem spielten Karl und Jörg remis.
Es sind noch einige Partien nachzuholen, und die Termine dafür sind nicht mehr allzu viele. Also, meine Herren, spielt Eure Partien!

08.01.2016

Blitzmeisterschaft 2015-16, 2. Turnier

Das zweite Blitzturnier der Blitzmeisterschaft 2015/16 fand diesmal mit 9 Teilnehmern statt. Es gewann Martin, hier ist das Ergebnis.