5. Runde der Bezirksklasse - SCS 2 spielt nur 4:4 gegen Bad Harzburg 2


Am Sonntag stand die 5. Runde der Bezirksklasse an. Nur leicht Ersatzgeschwächt wurde ein Sieg gegen Bad Harzburg 2 erwartet.

Rouven Woscholski an Brett 1 verkorste die Eröffnung und mußte somit mit einem Remis zufrieden sein. Karl Paggel an Brett 5 war krank und willigte in besserer Stgellung auch in ein Remis ein. Wolfgang Hille (Brett 2), Klaus-Dieter Jensche (Brett 4) und Maurice Seer (Brett 6) schoben ihre Gegener souverän zusammen.

Die Ersatzleute Friedrich Bachmannund Herrmann Leßmann verloren leider, so daß noch ein Remis von Klaus Richter an Brett 3 benötigt wurde. Er hatte einen Mehrbauern und die bessere Stellung, diese verpatzte er leider zu einer schlechteren Stellung bei gleicher Bauernzahl. Später hatte sein Gegner seinen letzten Bauern auf der siebten Reihe - aber die Stellung war eigentlich Remis. Doch Klaus sah den einfachen Remiszug nicht.


Weiß zog

1.Td5+ Ke4

2.Td6 Th2+?! [Hier schon machte 2...Th8!= leicht remis :3.Td8 Th3 4.Tf8 Ke5 5.Lg8 Te3=]

3. Kb3 ...  Klaus sah Th8 einfach nicht. Ich stand daneben und konnte nichts tun! Die Gedankenübertragung Th8 Th8 Th8 funktionierte nicht.



3. ... a5?? [3...Th8!= ist immer noch leicht remis: 4.Td8 Th3+ 5.Kb4 Ke5 6.Tg8 (6.Tf8 g5 7.Lg8 Te3=) 6...Kd4 7.Txg7 Te3=]

4.Txf6 und Weiß gewann

Somit war es am Ende nur ein 4 : 4.

HB

Bretter 3-1, links von vorne: Richter, Hille, Woscholski

Bretter 8-5, links von vorne: Leßmann, Bachmann