"Open air" Schachbrett im Kurpark wieder eröffnet - Achtjähriger spielt gegen Kurdirektor


Ob Kurdirektor Thomas Oelker wohl eine Chance gegen den achtjährigen Till-Odin Niewand haben wird? Darauf waren nicht nur seine Vereinskameraden gespannt, sondern auch viele weitere Besucher am vergangenen Freitag, den 19. April. Nach etwa 40 Minuten gab sich Till dem Kurdirektor geschlagen, nach langem und spannendem Kampf. Beiden war anzumerken, dass sie die Partie nicht auf die leichte Schulter nahmen, sondern um ihren Sieg kämpften.


Wie kam es eigentlich dazu?

Vor etwa zehn Jahren feierte der Schachclub von 1934 sein 75-jähriges Jubiläum. In dieser Zeit entstand das Schachbrett im Kurpark, welches von Vereinsmitgliedern hergerichtet wurde.

Mit den Jahren jedoch geriet das Schachbrett leider in Vergessenheit, zum 85-jährigen Junbiläum jedoch rafften sich einige Vereinsmitglieder wieder auf, um das "Open air" Schachbrett wieder herzurichten; zu nennen ist an erster Stelle unser ehemaliger Spielleiter Martin Söllig, welcher vor zehn Jahren schon mit von der Partie war.

Erstmal mussten wir, die Figuren wiederfinden, welche glücklicherweise im Kurhaus gelagert worden sind; anschließend gings uns darum das Brett und die Figuren nach zehn Jahren wieder zu reinigen, zum Schluss gings uns darum, dass das Brett jeder nutzen kann und diese Nachricht auch veröffentlicht wird. Dies ist uns mit der spannenden Partie von einem unserer jüngsten Mitglieder gegen den Kurdirektor gelungen.

Als Verein geht es uns darum, Schachspielen in der Öffentlichkeit wieder populär zu machen, und für Schach als Sport zu begeistern.

Darum sind alle schachinteressierten Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren herzlichst eingeladen eine Partie im Kurpark zu spielen. Damit dies möglich ist, haben wir an den Figurenkasten ein Zahlenschloss angebracht, den Code erfährt man nach einem kurzen Telefonat bei einem Vereinsmitglied, natürlich kostenlos.

Weitere Infos finden Sie an dem Figurenkasten:




Niklas Mörke (SL)