SCS besiegt SF Barsinghausen im Achtelfinale des NSV-Pokals


Am heutigen Sonntag stand nach dem überraschenden Sieg gegen Braunschweig unser nächstes Heimspiel gegen die Schachfreunde Barsinghausen an. Wir konnten diesmal glücklicherweise auf unsere besten Spieler zurückgreifen. Zudem ließen es sich Jan, Markus, Karl und Leo nicht nehmen, uns kräftig anzufeuern!

Am 3. Brett spielte ich mit weiß und wusste schon nach den ersten beiden Zügen nichts mehr von der Partie. Mein Gegner konnte einen Bauern gewinnen und setzte meinen König nach nur etwa 20 Zügen unter Druck, sodass mir nur die Aufgabe blieb. 0:1 für Barsinghausen.

Am 1. Brett spielte unser bester Mann Julius mit den schwarzen Steinen und konnte seine ausgeglichene Partie durch geschicktes Manövrieren seiner Figuren gewinnen. 1:1 Am 4. Brett erlangte Jörn mit schwarz nach der Eröffnung einen Mehrbauern, leider konnte sein Gegner im Mittelspiel seine Dame fangen. 1:2 für Barsinghausen.

Am 2. Brett erkämpfte sich Martin ein Turmendspiel mit Mehrbauern, was er auch zum Glück gewinnen konnte. 2:2 Da wir die ersten beiden Bretter gewinnen konnten, sind wir trotz Unentschieden nach Berliner Wertung (7:3) trotzdem weiter und dürfen uns im Februar im Viertelfinale erneut beweisen. Starke Leistung, ich bin stolz auf Euch!!!

Niklas